FILME


» Man kommt zusammen um einen Film zu machen, sitzt abends
ums Feuer
 und erzählt sich Geschichten «

9C04019300D6475C9B84CE54BD0E23B1_ifs_logo_schwarz_389SPOT-KAMPAGNE // SCHEITERN ALS CHANCE

Unsere neue Spot-Kampagne ist online: Sechs virale Werbespots für die ifs. Konzept, Buch und Regie gemeinsam mit Daniel Siegel & Christopher Becker. In den unterschiedlichen Rollen brilliert Daniele Rizzo >> Jetzt online sehen




FS_Logo_2zeilig_KLEIN_sw
AUFRECHTER GANG (AT) // Stoffentwicklung für Spielfilm gefördert

Wer Beine hat, die nicht zu ihm gehören, hat wirklich ein Problem. Aber erzähl das mal jemandem, der im Rollstuhl sitzt und sich nichts mehr wünscht, als wieder laufen zu können. Stoffentwicklung gemeinsam mit Daniel Rakete Siegel. >> In Projektentwicklung




FS_Logo_2zeilig_KLEIN_sw
BLUTSSCHWESTERN (AT) // Stoffentwicklung für Spielfilm gefördert

Hannah und Maria sind Schwestern und Rivalinnen. Um die Aufmerksamkeit der Mutter, um die Liebe des Vaters. Für Maria und Hannah ist es die Zeit des sexuellen Erwachens. Zwischen den ungleichen Schwestern entspinnt sich ein Kampf um erste Liebe, ersten Sex. Um Valentin, den jungen Zimmermann, der auf der Walz ins Dorf kommt, und in den Maria sich verliebt. >> In Projektentwicklung




grimm
SCHNITZELJAGD IM HEILIGEN LAND // Ausgezeichnet mit dem Grimme Preis
Sonderpreis Kultur des Landes NRW // Dokureihe 2011 // 100 min., KI.KA

Aus der Begründung der Jury: "Wo ist Gott?“: Diese Frage stellt Ben zu Beginn der vier Folgen umfassenden Schnitzeljagd durchs Heilige Land nicht irgendwo, sondern auf heiligem Boden. Und wo sonst sollte er suchen als in Israel – in Jerusalem, Hebron und in der Wüste –, an den Geburtsstätten der drei abrahamitischen Religionen? In allen vier Folgen werden Kinder von Kindern auf Augenhöhe in den unglaublich komplexen Zusammenhang von Religion, Tradition und Alltag eingeführt. Gerade weil sie ohne dozierenden Unterton auskommt, ist die Reihe glaubwürdig für Kinder. Und sie macht klar: Auch bei Themen wie „Gott“ und „Religion“ lohnt es sich nachzufragen. Die Antworten sind hoch spannend und unterhaltsam obendrein..." Infos >> grimme preis




Lola_statue_gold
DER VERDACHT // Ausgezeichnet mit dem Dt. Kurzfilmpreis

DER VERDACHT wurde von Kulturstaatsminister Bernd Neumann mit der Goldenen Lola ausgezeichnet. Der DEUTSCHE KURZFILMPREIS wird seit 1956 verliehen und ist die wichtigste und höchstdotierte Auszeichnung für Kurzspielfilme in Deutschland. Im Programm der Académie César und dem Deutschen Kurzfilmpreis unterwegs war DER VERDACHT in über 30 europäischen Kinos zu sehen. Darüber hinaus wurde DER VERDACHT mit dem Panther Award des Int. Festival der Filmhochschulen in München ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich für den besten deutschen Spielfilm vergeben. Ex aequo wurde von Jurypräsident Marc Rothemund AUF DER STRECKE von Reto Caffi ausgezeichnet. Zuvor erhielt DER VERDACHT den Studio Hamburg Nachwuchspreis für das beste Drehbuch und eine Nominierung für den First Steps Award. Laudator Rufus Beck zeigte sich auf der Preisverleihung in Hamburg beeindruckt und wünschte sich den Film gleich als 90-Minüter. Alle Infos zum Film >> DER VERDACHT



INTERVIEWS // Deutschlandfunk & DRadio Wissen im Gespräch
Bis die Mediathek für 2014 online ist, sind zwei Interviews >> hier abrufbar.